Start der Kampagne “Unter 18 nie! Keine Minderjährigen in der Bundeswehr”

Anlässlich des Girls‘ Day startet heute, am 28.03.2019, die Kampagne “Unter 18 nie! Keine Minderjährigen in der Bundeswehr”. Die Kampagne fordert, die Anhebung des Rekrutierungsalters für den Militärdienst auf 18 Jahre sowie ein Verbot jeglicher Bundeswehrwerbung bei Minderjährigen.

Die Kampagne kritisiertdass die Werbung der Streitkräfte bei Schülerinnen für den Beruf der Soldatin und die Rekrutierung Minderjähriger in Deutschland scharf. Unter Überschriften wie „Ein Tag als Soldatin“ oder „Attraktive Uniformen“ werben über 100 Einrichtungen der Bundeswehr für mehr als 3.600 Angebote zum bundesweiten Tag der Berufsorientierung für Mädchen ab der fünften Klasse. 2018 hat die Bundeswehr 1679 minderjährige Soldaten eingestellt, darunter 313 Mädchen. Dagegen protestiert die Kampagne „Unter 18 nie! Keine Minderjährigen in der Bundeswehr“, in der sich dreizehn Friedens-, Kinderrechts-, Bildungs- und kirchliche Organisationen zusammengeschlossen haben.

Aktion zum Start der Kampagne

Zum Start der Kampagne wollen wir auf die Problematik der Rekrutierung Minderjähriger durch die Bundeswehr in den Sozialen Medien aufmerksam machen. Drucke unser Schild aus und mache damit ein Foto von Dir und teile es mit den entsprechenden Hashtags. Hier findest Du alle Infos.